• --
  • --
  • --
  • --
  • --
  • --
  • --
  • --
  • Wettbewerb
  • |

Krematorium in Thun

Das Krematorium wird als Erweiterung der Friedhofsanlage in der gegenüberliegenden Ecke von der Abdankungshalle gesetzt. Über das bestehende Wegnetz und die vorgefundenen Grünräume werden die Neubauten in der bestehenden Anlage integriert. Das Gebäude wird über zwei Aussenräume mit unterschiedlichem Charakter erschlossen und geprägt. Eine klare Grundfläche, die klassische Grundrisstypologie, die wenigen überhohen Aufbauten für die Belichtung und die introvertierte Ausformulierung der Fassaden vermitteln eine scheigsame Ruhe.

Gebäudeart  Krematorium
Bauherrschaft  Stadtliegenschaften Thun
Verfahren   Offener Projektwettbewerb, ohne Rang
Landschaftsarchitektur  umland, Zürich